Suche

Bericht über Ruandas Präsident Paul Kagame

Der ruandische Präsident Paul Kagame hat den Völkermord vor über 25 Jahren als Kommandeur der Rwanda Patriotic Front (RPF) beendet. Der Völkermord dauerte 100 Tage und kostete rund 1 Mio. Menschen das Leben. Seitdem gab es in Ruanda einen beeindruckenden Aufschwung.

Der junge und charismatische Paul Kagame wurde im Jahr 1994 Vizepräsident und 2000 Präsident. Ihn kennzeichnet ein beeindruckender Einsatz für den Wiederaufbau des Landes. Armut, Kindersterblichkeit und Analphabetismus sind zurückgegangen. Jetzt ist Ruanda eine der am schnellsten wachsenden Wirtschaften der Welt. Im Jahr 2019 wuchs die Wirtschaft um 10,1 %.

Kagame wird aber auch kritisiert für die Unterdrückung anderer politischer Richtungen und Autorität. Seine letzte Wahl hat er 2017 gewonnen. Die Wiederwahl wurde möglich durch eine Änderung der Verfassung – die Zustimmungsrate hat 98 % betragen. Dieser englischsprachige Bericht von TRT World wirft ein Licht auf die Person Kagame.

Vorheriger ArtikelStart des öffentlichen Angebots der Vermögensanlage ›MLC Properties East Africa‹ Nächster ArtikelLondon Stock Exchange listet Ruanda-Franc-Anleihe